Wer zahlt, schafft an?


https://www.falter.at/zeitung/20210810/wer-zahlt-schafft-an-oder-ein-rundfunk-rundblick

Der öffentlich-rechtlicher Rundfunk gehört quasi den Bürgerinnen und Bürgern. Aber wer bestimmt? Und wer zahlt? Fragen, die in den Wochen vor den ORF-Wahlen am vergangenen Dienstag deshalb heftig debattiert wurden. Im ORF bestimmt der Stiftungsrat, nach den politischen Mehrheitsverhältnissen im Land besetzt, die Führung; wer einen Fernseher oder ein Radio besitzt, zahlt GIS-Gebühren. Und anderswo? Für den Falter erklären Expertinnen und Experten das Spiel der Kräfte um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in sechs europäischen Ländern

ANDRÉ ANWAR, MARTIN ZIMPER, MÁRTON GERGELY, RENÉ HAMANN, SIMONE BRUNNER, TESSA SZYSZKOWITZ
MEDIEN, FALTER 32/21 VOM 10.08.2021
 

Seit Boris Johnson im Juli 2019 Regierungschef wurde, steht die BBC politisch vermehrt unter Beschuss. „Boris Johnson will die BBC nicht abschaffen, aber einige in seinem Umfeld möchten sie gerne zähmen“, sagt der konservative Kolumnist Charles Moore im Falter-Interview. Denn: „Die BBC ist wie Fox News – nur von der anderen Seite. Sie hat zu viel Macht und sie ist im Kulturkampf auf der linken Seite. Sie ist unkritisch bei grünen Positionen, bei Transgenderdebatten und bei der Black-Lives-Matter-Bewegung.“ ...

Dieser Artikel erscheint hinter einer Paywall. Den Falter können Sie hier abonnieren: 

https://abo.falter.at/checkout/


 
Image

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

© 2018 Tessa Szyszkowitz