Anpfiff in den Virus-Fabriken

https://www.cicero.de/aussenpolitik/euro-2020-corona-ansteckungen-deltavariante-grossbritannien-lockerungen

EURO-2020 UND COVID-2021-Anpfiff in den Virus-Fabriken

Bei den Fußballspielen im Wembley-Stadium sind in den kommenden Tagen 60.000 Fans erlaubt. Obwohl die Delta-Variante im Vereinigten Königreich grassiert. Boris Johnson verkündete am Montag dennoch weitere Lockerungen der Covid-Maßnahmen.

 
Boris Johnson wäre nicht Boris Johnson, wenn er nicht auch für das vorläufige Ende der Covid-Maßnahmen bereits einen wohlklingenden Titel erfunden hätte: „Freiheitstag“ nennt der britische Premierminister intern den 19. Juli, an dem die Masken fallen werden. Bei seiner Pressekonferenz am Montagnachmittag kündigte er für diesen Tag ein Ende der legalen Restriktionen an, die wegen der weltweiten Corona-Pandemie über die englische Bevölkerung verhängt worden sind. Die Schotten, die über ihre Gesundheitspolitik selbst entscheiden, zeigen sich noch vorsichtiger. Johnson zeigte sich dagegen für England zuversichtlich: „Ab dem 19. Juli muss jeder für sich selbst entscheiden, ob in öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants und Läden Masken getragen werden. Verpflichtend wird es nicht mehr sein.“ 

Britische Virologen halten diesen Optimismus dagegen für verfrüht. Dass Musikfestivals und Sportveranstaltungen mit großen Zuschauerzahlen wieder erlaubt sind, halten viele für vollkommen verfehlt: „Das sind Virusvarianten-Fabriken!“, warnt Regierungsberaterin Susan Michie, Direktorin des „Centre for Behaviour Change“ an der Londoner Universität UCL. Bereits bekannt ist, dass sich 1.300 schottische Fussballfans beim Spiel Schottland gegen England in Wembley am 18. Juni angesteckt hatten. Catherine, die Herzogin von Cambridge, muss sich seit Montag nach Kontakt mit einem Covid-Kranken beim Tennisturnier in Wimbledon ein paar Tage in Quarantäne aufhalten....

Dieser Artikel erscheint hinter einer Paywall. 

Image

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

© 2018 Tessa Szyszkowitz